MSV 90 holt drei Titel bei German Masters & ist erfolgreichster Verein des Tuniers

German Masters 2017 in Waldkirch (Südbaden)

Der MSV 90 sorgt in der Ringerhochburg Südbaden sportliche für Furore. Gleich acht Mal errangen die Starter aus der Landeshauptstadt Edelmetall . Und das bedeutete zudem, dass mit dem MSV 90 ein Mitglied des Landesringerverbandes Sachsen-Anhalt der erfolgreichste Verein bei den diesjährigen German Masters war!

Was ein wenig wie ein Märchen anmutet, war jedoch harte Trainingsarbeit in den Wochen und Monaten zuvor. Thomas Dybiona und Bernd Heller hatten ihre Schützlinge bestens auf die bevorstehenden Titelkämpfe vorbereitet. Zwar gehörte zum Gewinn der Vereinswertung auch ein kleines Quäntchen Glück, aber es war bei dieser Vorbereitung auch alles andere als ein reines  Zufallsprodukt.

Den Titel des Deutschen Meisters konnten Marco Gebhardt, Sebastian Ecklebe und Mario Ladewig erringen. Freistilspezialist Gebhard, bis 78 kg in der Altersklasse C startend, benötigte dafür drei Siege, die er jeweils souverän holte.

Auch Sebastian Ecklebe präsentierte sich in herausragender Form und sicherte sich den Meister- Titel im freien Stil mit vier klaren Siegen( Altersklasse A, 88 kg).

Mario Ladewig gewann in der Altersklasse C ebenso  Gold.  Er hatte für das Limit bis 62 kg zuvor noch sieben Kilo Gewicht gemacht und zeigte in seinen zwei Kämpfen  eine enorme Energieleistung, die dadurch jeweils mit technischer Überlegenheit endeten.

Darüber hinaus startete Mario Ladewig auch im freien Stil, wo er den dritten Platz belegte. Ebenfalls in beiden Stilarten trat Mike Brauer an (Altersklasse B, 62 kg). Mit einem Sieg und einer Niederlage im freien Stil und einer Niederlage im klassischen Stil  sprang für Mike  jeweils eine Silbermedaille heraus. Eine weitere Silbermedaille erkämpfte Evelyn Patcharazov (78 kg, Altersklasse D), der nach zwei Siegen beim letzten Kampf um Gold nach 6:1-Führung noch eine unglückliche Niederlage hinnehmen musste. Dem größten Starterfeld des gesamten Turniers (elf Teilnehmer)  musste sich Michael Kraska (Altersklasse B, 88 kg) im griechisch-römischen Stil stellen. Drei hart umkämpfte Siege bedeuteten für ihn den Gruppensieg. Im Finale stand er dann dem Freiburger Lokalmatador und mehrfachen German Master Voijtech Bendekt gegenüber. Nach einem engen und intensiven Duell musste er sich am Ende knapp 1:2 nach Punkten geschlagen gegeben und wurde ebenfalls Vizemeister.

>> Alle Ergebnisse der German Masters 2017

Bericht: Mario Pobloth

Comments are closed