Internationaler Rolandpokal in Stendal

Der RSV Stendal 07 hat am 10.03.2018 seinen eigenen Rolandpokal in der Hansestadt ausgerichtet. Weit über 100 Sportler traten in spannenden Kämpfen gegeneinander an. Am Ende kam der Gastgeber in der Teamwertung knapp nur auf den zweiten Platz, hinter dem RS Sudenburg.

Gastgeber RSV Stendal sicherte sich den zweiten Platz in der Teamwertung.

Der mittlerweile 19. Rolandpokal wurde am vergangenen Sonnabend in der Sporthalle der Grundschule „Juri Gagarin“ in Stendal ausgerichtet. Der Einladung des RSV Stendal 07 waren 15 Vereine gefolgt. Sie reisten mit 116 Sportlerinnen und Sportlern aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und ganz Sachsen-Anhalt an. In diesem Jahr nahm auch eine Delegation aus Koszalin in Polen an dem Turnier teil und machte es zu einem internationalen Wettkampf. Der RSV Stendal 07 schickte insgesamt 16 Sportler über die Waage.

In der B-Jugend gingen 24 Teilnehmer über die Waagen. Im Limit bis 53 Kilogramm wurde hier ein nordisches Turnier ausgetragen, dass Michal Szuster vom ZKS Koszalin vor Nils Kuchta (RS Sudenburg) und Maurice Krüger (ESV Wittenberge) für sich entscheiden konnte.

Insgesamt 27 C-Jugendliche starteten beim Rolandpokal. Im Limit bis 38 Kilogramm konnte sich Fabrice Krüger (ESV Wittenberge) mit vier Schultersiegen souverän durchsetzen und holte sich den ersten Rang.

Für 45 Sportlerinnen und Sportler wurden Kämpfe in der D-Jugend ausgetragen. Hier waren die Limits bis 34 bzw. 38 Kilogramm mit acht bzw. 7 Starten am besten besetzt. Jay Rachui (SV Halle) konnte in der Auftaktbegegnung Abbaud Ramadan (1. RC Dessau) schultern. Nach zwei weiteren Siegen kam er in das Finale der GK 34 Kilogramm gegen Omar Alid (RSV Stendal 07). Hier siegte der Hallenser und wurde Erster. In der GK 38 Kilogramm kam es im Finale zur Auseinandersetzung zwischen Wiktor Majchrzak vom ZKS Koszalin und Daniel Neagu vom Magedeburger SV 90. Der Junge aus der Landeshauptstadt musste sich auf Schultern geschlagen geben und so wurde Majchrzak Gewinner der Goldmedaille und des Pokals.

In der E-Jugend präsentierten 20 Nachwuchsringer Ihr Können. Besonders starke Leistungen zeigten:

– Tyler Thiele vom RSV Stendal 07 mit drei Schultersiegen und

– Tom Geißler vom Magdeburger SV90 mit drei siegreichen Begegnungen.

In der Mannschaftswertung gab es folgende Resultate:

  1. Roter Stern Dudenburg mit 119 Punkten
  2. RSV Stendal 07 mit 103 Punkten
  3. ZKS Koszalin mit 87 Punkten

>> Hier gehts zu den Ergebnissen

 

Von vielen Gästen gab es Lob für die Ausrichtung des Rolandpokals. Dies wäre nicht möglich gewesen ohne die Unterstützung der zahlreichen Sponsoren und Helfer. Hierfür möchte sich der Vorstand herzlich bedanken. Im kommenden Jahr steht die 20. Auflage des Rolandpokals an und schon jetzt planen die Verantwortlichen einen ganz besonderen Event für die Altmark.

Kampfrichter beim Rolandpokal in Stendal.

Bericht: Christoph Krumrey

Comments are closed