24. Oktober 2021

Adrian Stachowiak holt Bronze bei DM

Vom 18.-20-03.2016 trafen sich die besten Ringer der B-Jugend aus ganz Deutschland zu ihren Titelkämpfen. Genau 119 Athleten waren nach Warnemünde angereist, um die besten unter ihnen zu ermitteln. Auch acht Sportler des Landesringerverbands Sachsen-Anhalt kämpften auf den Matten und konnten sich gut verkaufen.

2016-03-23-001

In der Gewichtsklasse bis 38 Kilogramm stellte sich Zachary Schmatloch (HTB Halle) der Konkurrenz. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen stand er im Finale um den siebten Platz. Hier traf er auf Niclas Lieb (Vfk 07 Schifferstadt), den er mit 16:0 Punkten technisch überlegen bezwingen konnte. So wurde der Hallenser Siebter.

2016-03-23-002

Im Limit bis 50 Kilogramm trugen sich zwei Sportler des LRV SAH in die Wettkampflisten ein. Für Julian Stachowiak (SV Braunsbedra) hingen die Trauben noch etwas hoch – 13. Platz. Georg Schulz (AC Germania Artern) zog durch zwei Niederlagen und zwei Siegen in den Poolbegegnungen in das Finale um den siebten Rang ein. Hier musste er sich Loritz Nico (WKG Untere Nahe) auf Schultern geschlagen geben – achter Platz.

Alexander Sprecht (HTB Halle) und Florian Ruprecht (1. RC Dessau) rangen in der Gewichtsklasse bis 54 Kilogramm. Sie belegten am Ende die Plätze acht und neun.

2016-03-23-003

Im Limit bis 63 Kilogramm startete Emil Thiele (SV Braunsbedra). In den Vorkämpfen musste er sich zweimal knapp nach Punkten geschlagen geben. Somit zog er in das Finale um den fünften Platz ein. Hier traf er auf Nori Opiela (SV Altenburg). Mit sauberen Angriffen punktete Thiele nach und nach und gewann schließlich technisch überlegen – fünfter Platz.

2016-03-23-004

Bei den schweren Jungs in der Gewichtsklasse bis 76 Kilogramm kamen zwei Starter aus Sachsen-Anhalt. Durch die insgesamt sechs Teilnehmer wurde hier nordisch („Jeder gegen jeden“) gerungen. Jan-Eric Reinhardt (AC Germania Artern) konnte Siege gegen Nico Hlebnikov (KSV Ispringen) und Leon Ernst (SV Altenheim) für sich verbuchen. Mit drei Niederlagen erreichte er den vierten Rang. Adrian Stachowiak (SV Braunsbedra) musste sich lediglich Max Osterhoff (ASV Hof/Saale) und Said Mursaew (SC Roland Hamburg) geschlagen geben und erhielt somit die Bronzemedaille.

Als weitere Aktive auf den Matten fungierten die beiden Kampfrichter René Wenzel und Christoph Krumrey. Insgesamt können die Verantwortlichen mit dem Abschneiden der Athleten zufrieden sein.

Bericht / Bilder: Christoph Krumrey