28. September 2022

Kampfrichter/-innen- und Listenführer/-innen-Lehrgang in der Landessportschule in Osterburg unter Pandemiebedingungen vom 14.-16.01.2022

Nachdem im Frühjahr 2021 pandemiebedingt kein Lehrgang stattfinden konnte, war es diesmal wieder unter Hygienemaßnahmen möglich in der Landessportschule in Osterburg den alljährlichen Lehrgang zur Schulung und Vorbereitung auf die Saison unter großer Beteiligung stattfinden zu lassen. Nachdem die Anreise bereits am Freitagabend erfolgte, wurde nach dem Check-in, erstmal das Abendessen eingenommen und anschließend in gemütlicher Runde das Lehrgangsprogramm erläutert sowie die Erwartungen der Teilnehmenden zusammengetragen.

Der nächste Tag begann für die Teilnehmer mit ihrer jährlichen Kampfrichterprüfung. Dies war für einen Teil der jüngeren Teilnehmer ihre erste Kampfrichterprüfung. Von der TSG Halle-Neustadt wurden 4 neue Kampfrichterkandidaten im Alter von 12-14 Jahren und ein älterer, bereits als Kampfrichter bekannter Sportfreund (Christian Patz), der nach längerer Abstinenz sein Wissen auffrischen musste, entsendet. Der Magdeburger SV 90 schickte ebenfalls, neben 2 weiteren Kampfrichtern, einen neuen Sportfreund (Murad Aliyev) als Kampfrichter zur Schulung. Dieser kommt ursprünglich aus Aserbaidschan und hatte bereits eine internationale Lizenz. Der Sportfreund Elakh Kaikharov vom MSV 90 konnte erfolgreich eine Kategorie-Verbesserung verbuchen.

Nach der Prüfung fand durch den Hauptlistenführer des Landesringerverbandes Sachsen-Anhalt (LRV SAH), Stefan Mildner, eine Schulung vom Wiegen bis zum Eintragen der Losnummern auf den Startkarten, zur manuellen und elektronischen Listenführung statt. Im Anschluss wurde durch Ihn und den Präsidenten des LRV SAH auf unserer Homepage der Bereich Kampfrichter zur Kontaktaufnahme eingerichtet.

Neben theoretischen Inhalten zum aktuellen Regelwerk, Kampfrichterbekleidung sowie Videoschulungen wurden ebenfalls Praxisbeispiele auf der Matte vermittelt, wobei der Kampfrichterreferent René Wenzel durch seine beiden Kommissionsmitglieder Christoph Krumrey und Eik Kohlberg während des Lehrganges tatkräftig unterstützt wurde.

Das Ende des Tages ließ man gemütlich auf der Kegelbahn im Untergeschoss der Sportschule zur Freude aller Teilnehmer ausklingen.

Am letzten Tag mussten nach dem Frühstück als erstes die Zimmer beräumt werden. Danach ging es mit der Auswertung, Erläuterung zu den Einsatznachweisen und der Zeichensprache auf der Matte weiter. Zu guter Letzt wurden noch die Feedbackbogen zum Lehrgang verteilt, damit nächstes Jahr eventuelle Verbesserungsvorschläge einfließen können. Nach dem Mittagessen wurde die Heimfahrt mit den 2 Bussen, die vom KAV Mansfelder Land, Autotechnik Haring und dem SV Braunsbedra bereitgestellt wurden, angetreten.

Bericht: René Wenzel