24. Oktober 2021

Magdeburger SV 90 – Mannschaftsmeister der Ringer-Oberliga Sachsen-Anhalt 2015

Die Oberliga-Saison 2015 der Ringer aus Sachsen-Anhalt ist Geschichte. Nach Abschluss der Hin-und Rückrunde erkämpfte sich der Magdeburger SV 90 souverän mit 13 :3 Punkten den Meistertitel und wiederholte damit den Erfolg aus dem Vorjahr. Herzlichen Glückwunsch dazu !

2016-01-04-001

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten (Niederlage im Auftaktkampf gegen den KAV II und Unentschieden gegen die WKG Salzgitter) steigerten sich die Ringer aus der Landeshauptstadt und gewannen all ihre weiteren Kämpfe. Sorgen bereitet auch den Verantwortlichen des MSV 90 die Altersstruktur der Mannschaft, denn im Kader standen 10 Sportler, die bereits an den German Masters teilgenommen haben, damit älter als 35 Jahre sind. Mit Walerie Syrissov stand dagegen nur 1 Jugendlicher im Aufgebot.

Den 2. Platz erkämpfte sich die neu formierte Staffel aus dem Harz und Niedersachsen, die WKG Salzgitter/Wernigerode/Nienburg/Hannover. Mit der Hereinnahme des Afghanischen Ringer-Vereins Hannover erhielt diese Mannschaft eine wesentliche Verstärkung. Neben dem Unentschieden im Auftaktkampf gegen den MSV 90, wurden  mit dem Rückkampf und der Niederlage gegen den KAV II nur 2 Kämpfe verloren. 11:5 Punkte sind dafür der Lohn.

Den Bronzeplatz holte sich die Bundesliga-Reserve vom KAV Mansfelder Land mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis von 8 : 8 Punkten, das heißt je 4 gewonnene und verlorene

Kämpfe. Bemerkenswert ist, dass von den Verantwortlichen des KAV größtenteils Jugendliche eingesetzt wurden, die bei den Mannschaftskämpfen Wettkampferfahrung sammeln konnten.

Im Kampf um Platz 4 und 5 war von vornherein ein Zweikampf zwischen der WKG Sangerhausen/Cramme und der KG Mattenfüchse Saalekreis zu erwarten. Diesen konnten die Rosenstädter in beiden Kämpfen für sich entscheiden und mit einem Sieg gegen den KAV II den 6. Punkt erkämpfen. Die Staffel der „Mattenfüchse“ konnte nur einen Kampf gewinnen, und zwar den Rückkampf gegen den KAV II. Verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle verhinderten ein besseres Abschneiden.

Eine Werbung für den Ringkampfsport war der Kampf der Giganten beim Rückkampf am 14.11.15 in Merseburg zwischen dem Coach aus Sangerhausen, Bernd Holzapfel (55), und dem Merseburger Coach, Dieter Zinke (68), die in einem Freundschaftskampf zeigten, dass auch im höheren Alter noch sehenswerter Ringkampf geboten werden kann.

Erfreulich ist, dass es in der gesamten Serie keine Proteste gab und die konsequente Arbeit vom Staffelleiter belohnt wurde, indem keine fehlerhaften Startunterlagen/Kampfpässe von allen Mannschaften vorgelegt wurden.

Alle Mannschaftskämpfe wurden von den eingesetzten neutralen Kampfrichtern geleitet. Danke an den Kampfrichterreferenten, Rene Wenzel, und sein Team.


Abschlusstabelle

2015_Abschlusstabelle_OLSAH