23. Februar 2024

Mitteldeutsche Meisterschaften in Stendal

Artikel von Christoph Krumrey

Am Samstag, 03.06.2023, fanden die offenen Mitteldeutschen Meisterschaften der C- und D-Jugend im griechisch-römischen Ringkampf in Stendal statt. Es waren 100 Ringer aus sechs Bundesländern angereist, um die begehrten Titel zu erkämpfen.

Der Landesringerverband Sachsen-Anhalt wurde vom Zweckverband Mitteldeutschland mit der Ausrichtung der Meisterschaft beauftragt. Der RSV Stendal 07 schuf gute Bedingungen in der Sporthalle des Bürgerparks. Die 100 Ringer kamen aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Die Eröffnung wurde durch den stellvertretenden Bürgermeister der Hansestadt Stendal, Axel Kleefeldt, den Präsidenten des Landesringerverbands Sachsen-Anhalt, Thomas Schulz und den Hauptkampfrichter, Christoph Krumrey, durchgeführt. Kleefeldt bedankte sich für die Arbeit der vielen Unterstützer und nannte exemplarisch die Trainer, Eltern und Kampfrichter. Schulz sprach dem gastgebenden RSV Stendal 07 seinen Dank für die Übernahme der Meisterschaft aus.

Besonders hervorgestochen durch seine vielen gerungenen technischen Punkte ist Saschid Omarov (SV Luftfahrt Ringen Berlin). Er stellte sich der Konkurrenz in der C-Jugend im Limit bis 34 Kilogramm. Hier trugen sich 11 Starter in die Turnierliste ein. Omarov konnte seine fünf Begegnungen jeweils siegreich gestalten und dabei 83 technischer Punkte erkämpfen. Im Finale gewann er technisch überlegen gegen Mukhammad Musaev (ASV Ringen Plauen). Omarov wurde für diese Leistung zum besten Techniker der C-Jugend ausgezeichnet.

Das stärkste Teilnehmerfeld in der D-Jugend wies die Gewichtsklasse bis 34 Kilogramm auf. Im Finale standen sich Muhammad Malsagov (KFC Leipzig) und Max Karteusch (HAC Stralsund) gegenüber. Karteusch konnte einen Schultersieg über den Sachsen ergattern und wurde somit Mitteldeutscher Meister und bester Techniker der D-Jugend.

Für den Landesringerverband Sachsen-Anhalt nahmen an dieser Meisterschaft teil:

  • Marco Neukirch, C-Jugend, 25 kg, AC Germania Artern, 1. Platz
  • Daniel Eisenhardt, C-Jugend, 29 kg, AC Germania Artern, 1. Platz
  • Ghulam Murtaza Nazari, C-Jugend, 34 kg, RSV Stendal 07, 5. Platz
  • Muhammad Alkhanov, C-Jugend, 42 kg, RSV Stendal 07, 5. Platz
  • Finn-Ole Reulecke, C-Jugend, 54 kg, Wernigeröder SV Rot Weiß, 7. Platz
  • Savelii Perschel, D-Jugend, 25 kg, WSG Salzwedel, 3. Platz
  • Ali Albakhet, D-Jugend, 29 kg, RSV Stendal 07, 3. Platz
  • Nikita Shchesiul, D-Jugend, 34 kg, WSG Salzwedel, 7. Platz
  • Illia Flakei, D-Jugend, 34 kg, WSG Salzwedel, 10. Platz
  • Bela Braune, D-Jugend, 34 kg, RKV Karsdorf, 11. Platz
  • Mark Paul, D-Jugend, 34 kg, WSG Salzwedel, 11. Platz
  • Fenne Hofmann, D-Jugend, 38 kg, RKV Karsdorf, 5. Platz und
  • Tyler Joel Eilert, D-Jugend, 46 kg, Wernigeröder SV Rot Weiß, 4. Platz.

In den unteren und oberen Gewichtsklassen gab es leider nur wenige Starter.

In der Länderwertung kam es zu folgenden Ergebnissen:

In der C-Jugend gewann Sachsen (64 Punkte) vor Brandenburg (41 Punkte) und Mecklenburg-Vorpommern (19 Punkte). In der D-Jugend gewann Sachsen (58 Punkte) vor Brandenburg (25 Punkte) und Mecklenburg-Vorpommern (21 Punkte).

Weitere Ergebnisse können Sie hier finden: https://www.liga-db.de/Turniere/LM/2023/DE/230603_Stendal/indexGER.htm

 

Bilder von Michael Wilke