24. Oktober 2021

Dominik Klann aus Eisleben ist Deutscher Meister

Bericht: KAV Mansfelder Land

Am vergangenen Wochenende fanden in Berlin die nationalen Meisterschaften der Jugend A im Freistilringen  statt. In die 15-köpfige Landesauswahl Sachsen- Anhalt wurden vom KAV die Sportler Matthias Neumann  (50 kg) und Dominik Klann (100 kg) für diesen hochklassig besetzten Wettkampf berufen. Bereits beim Wiegen konnte erahnt werden wie schwer es sein wird, vor allem in den leichten Gewichtsklassen auch nur in die Nähe der Medaillenränge zu kommen. Mehrere deutsche Meister und Platzierte der  A- und B- Jugend waren in den starken Teilnehmerfeldern vertreten.

Bitteres Lehrgeld musste gleich in seinem Auftaktkampf in Runde 1 am Freitag- Abend Matthias Neumann gegen den Nordbadener Nick Hörner zahlen. Er führte bereits klar mit 5:0 Punkten und eigentlich lief alles planmäßig. Doch dann passierte das Unglaubliche, denn der Kampf musste abgebrochen werden. Der Grund war, dass  Matthias während des Kampfes plötzlich akute Magenkrämpfe bekam und sich Übergeben musste. Er hatte über die Woche 4 Kg Gewicht reduziert und beachtete nach dem offiziellen Wiegen nicht die strikten Ratschläge der Trainer, sondern trank viel zu viel und stopfte sich mit Heißhunger den Magen voll. Eine bittere Erfahrung, die er sicher in Zukunft nicht wiederholen wird!

Am Samstag lief es dann deutlich  besser. Er besiegte den Saarländer Nicklas Celo sicher mit 16:0 Punkten technisch überlegen und auch gegen Detmolder Ibrahim Ipek siegte er souverän mit 22:4 technischen Punkten. Im Poolfinale war er absolut chancenlos gegen den Südbadener Marius Allgaier. Als Poolzweiter stand er im kleinen Finale um Platz 3. Hier traf er auf seinen Angstgegner Justus Wydmuch vom Gastgeber SV Luftfahrt Berlin. Der Berliner Lokalmatador spielte in diesem kleinen Finale all seine Stärken aus und siegte gegen den Eisleber mit 17:1 Punkten. Der errungene 4.Platz bei dieser DM von Matthias Neumann kann aber im ersten Jahr bei den Kadetten als Erfolg gewertet werden.

2014-03-30-001

Viel besser lief es bei unserem Schwergewichtler Dominik Klann. Hoch konzentriert ging er in diesen Wettkampf und machte gleich im Auftaktkampf klar, dass er ein gewichtiges Wort um den DM- Titel mitreden will. Adrian Hezel vom KSV Trossingen wurde im Schnelldurchgang und nach 13:0 Punkten auf beide Schultern befördert. Am Samstag in Runde 2 war der Kampf für den Köllerbacher Matthias Grün bereits nach 18 Sekunden beendet.

Dann kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Topfavoriten. Unser Sportschüler traf auf Justin James von der TKSV Bonn-Duisdorf und beide Athleten wussten, dass die weiteren Entscheidung des  Bundestrainers Jürgen Scheibe zur Nominierung in die DRB- Auswahl und  über alle weiteren internationalen Einsätze der 100 kg- Klasse nur über diesen Deutschen Meistertitel laufen werden.

Dominik war in diesem vorgezogenen Schwergewichts- Finalkampf absolut auf Sieg eingestellt. Motiviert bis in die Haarspitzen setzte er seinen Gegner aus Nordrhein- Westfalen von Beginn an unter Druck und griff konsequent an. Auch durch eine krasse Fehlentscheidung des Kampfgerichts in der Anfangsphase des Kampfes ließ sich der Eisleber nicht beirren und punktete sich mit starken Beinangriffen als der aktivere Athlet immer weiter nach vorn. Mit 8:6 Punkten besiegte Dominik Klann in diesem attraktiven, sehr spannenden Duell überglücklich seinen ärgsten Dauerrivalen.

Im letzten Kampf machte Dominik mit seinem Sportschulkameraden Richard Heller kurzen Prozess und besiegte ihn  erwartungsgemäß vorzeitig auf Schultern.

Damit stand der Deutsche Meister der Kadetten im Schwergewicht fest- Dominik Klann aus Eisleben. Alle sind mächtig stolz auf die erbrachten Leistungen unseres jungen Ausnahmeathleten. In seiner noch kurzen Ringer- Karriere wurde er systematisch aufgebaut und hat sich nicht nur physisch zum Modellathleten entwickelt, sondern auch technisch- taktisch als Ringer  kontinuierlich weiter vervollkommnet.. Der Vorstand, alle Trainer und das gesamte Team des KAV gratulieren Dominik Klann zu diesem tollen Erfolg! In 14 Tagen reist Dominik  erstmalig mit der deutschen Kadetten- Nationalmannschaft zu einem Turnier in die Türkei.

2014-03-30-002

Im Kampf mit den besten Ringern Deutschlands sollten beide Sportler ihre persönlichen Erfahrungen aus dieser Meisterschaft mitnehmen und zur Motivation und zum Ansporn für die weiteren sportlichen Großereignisse in diesem Jahr positiv nutzen.

2014-03-30-003