24. Oktober 2021

Katharina Gilewitsch aus Artern gewinnt Bronze bei Deutschen-Meisterschaften

Bericht: AC Germania Artern e.V.

Für Katharina Gilewitsch (38kg) vom AC Germania Artern war es ein äußerst erfolgreiches Wochenende, zwar verpasste Sie aufgrund der Deutschen-Meisterschaften am Freitag ihre Ehrung zur beliebtesten Nachwuchssportlerin im Kyffhäuserkreis auf dem Burghof am Kyffhäuser dafür erkämpfte Sie sich in Demmin die Bronzemedaille bei der weiblichen Jugend.

2014-03-23-001Das Turnier begann für Katharina am Freitagnachmittag mit einem Punktsieg gegen Ramona Anzer vom TSV Trostberg, in Runde zwei folgte dann ein deutlicher Sieg gegen Helene Kluge (TSV Benningen). Das Poolfinale gegen Hanna Frotscher (Schaafheim) musste dann über den Finaleinzug entscheiden. Frotscher agierte etwas cleverer und konnte am Ende nach Punkten gewinnen.

Damit musste ein Sieg im kleinen Finale her um die Zielstellung vom Podium noch zu erreichen. Gut eingestellt ließ sie schließlich Vivienne Heidl aus Zschopau keine Chance, gewann vorzeitig auf Schulter und sicherte sich damit die Bronzemedaille. „Nach dem Vizetitel aus dem letzten Jahr freuen wir uns natürlich sehr, dass Katharina erneut eine Medaille erkämpft hat und ihr gute Form unter Beweis gestellt hat.“ freute sich Nachwuchscoach Marcel Münchhoff.

Nicht so gut lief es bei Freya Herzog (49kg), sie erwischte gleich im ersten Kampf die spätere Deutsche-Meisterin Serena Bölke aus Frankfurt/Oder und musste sich geschlagen geben. Auch der zweite Kampf gegen die spätere fünftplatzierte Lina Dussin (Witten) ging verloren und so blieb am Ende der Finalkampf um Platz neun und zehn. Hier setzte sich Freya nach starken Kampf gegen Annkatrin Nielsen (TSG Herdecke) mit einem Punktsieg durch.

Neben Katharina und Freya wurde Julia Klett (65kg, TSG Halle-Neustadt) vom ACG-Trainerduo um Marcel Münchhof und Stefan Grimm betreut. Sie kämpfte sich bis ins kleine Finale um Platz drei und vier, musste sich dort aber geschlagen geben.