23. September 2021

Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften der Kadetten im Freistil 2021 in Stendal

Die Deutsche Meisterschaften in Stendal- ein voller Erfolg!

Am vergangenen Wochenende fanden in der Hansestadt Stendal die Deutschen Meisterschaften der Kadetten im Freistil statt. Das waren die ersten nationalen Ringer- Meisterschaften überhaupt, die der Deutsche Ringer Bund an einen Verein aus Sachsen- Anhalt vergeben hat.  Der RSV Stendal 07 hat sich dieser Mammutaufgabe mit Bravour gestellt. Dafür möchte sich der Landes Ringer Verband Sachsen- Anhalt e.V. ganz besonders bei unserem Präsidenten Thomas Schulz, dem Abteilungsleiter Björn Buchhorn und ihrem gesamten Helferteam für das unermüdliche Engagement und die bestens organisierte DM-Ausrichtung bedanken.  Ohne den unermüdlichen Einsatz, die logistischen Umsetzungen beim Aufbau und der Organisation, die vielen geleisteten Arbeitsstunden der zahlreichen Helfer und Mitstreiter, wäre solche ein Ringer- Event gar nicht möglich gewesen.

Auch die große Unsicherheit durch die Corona- Pandemie konnte die Stendaler Verantwortlichen gemeinsam mit dem Gesundheitsamt, der Stadtverwaltung und dem Landkreis optimal meistern. Ein perfekt eingereichtes Hygienekonzept und zwei zusätzliche Belüftungsanlagen in der Sporthalle sorgten an den 3 Wettkampftagen für Sicherheit und ein rundum gesundes Raumklima.

Mehr als 150 Kadetten der Altersgruppe 15-17 Jahre aus 62 Vereinen nahmen an diesen Deutschen Freistil- Meisterschaften in der Hansestadt teil.

Für die Landesauswahl Sachsen- Anhalt waren 7 Sportler – Julian Klemens (55kg), Oleg Bartel,(65 kg) vom SV Halle, Illarion Altenburg (60kg) TSG Halle- Neustadt, Carl Keding (60 kg),  Nils Kuchta (65 kg) vom RS Sudenburg, Jonas Berghoff (80 kg) vom RSV Stendal 07 und Kay Buss (110 kg) vom  Magdeburger SV 90- bei diesen DM- Titelkämpfen dabei.

Und es wurde in einigen Gewichtsklassen hochklassiger, technisch sehr ansprechender Ringkampfsport unter den Augen des Bundetrainer Marcel Ewald geboten.

Aus Sicht des LRV Sachen- Anhalt zeigte der Hallenser Oleg Bartel eine absolute Top- Leistung. In dem 26- köpfigen Teilnehmerfeld musste Oleg in seine B- Pool 5 Kämpfe bestreiten. 4 Kämpfe gewann er technisch überlegen oder vorzeitig durch Schultersieg.

Dabei zeigte er sehenswerte Beinangriffe und kämpfte angriffsorientiert und taktisch clever. Lediglich beim 3:1 – Punktsieg gegen den starken Luis Fening von der RG Lahr musste er über die volle Kampfzeit gehen.

Im spannenden Finalkampf gegen Nico Tauber von der TSV Gailbach war Oleg hochmotiviert, rang voll auf Augenhöhe und neutralisierte lange den Kampfverlauf.  Aber der Hesse Tauber war in zwei Aktionen etwas abgezockter und konnte am Ende den knappen Punktsieg für sich entscheiden.

Der errungene deutsche DM- Vizemeister ist für Oleg Bartel ist ein Super- Erfolg und zeigt, dass er ein deutscher Spitzenathlet in dieser Altersklasse ist. Es ist der verdiente Lohn für sein systematisches, fleißiges Arbeiten vor allem im Technik- und Taktikbereich und dem immens hohen Trainingsaufwand.

Der LRV und alle Ringer sind stolz auf Oleg Bartel!

Eine weitere Medaille für den LRV sicherte sich Schwergewichtler Kay Buss vom Magdeburger SV 90 mit Platz 3 im Limit bis 110 kg.

Die anderen Starter mussten leider noch etwas Lehrgeld bei diesem Wettkampf zahlen. (siehe Ringer- Liga- Datenbank)

 Länderwertung:

  1. Hessen, 2.Südbaden, 3.Bayern,…, 9. Platz Sachsen- Anhalt

Ein ganz besonderer Dank geht auch an den Oberbürgermeister der Hansestadt Stendal, Klaus Schmotz, der es sich nicht nehmen ließ, alle Kampfrichter, Klaus Blank (Jugendreferent des DRB), Bundestrainer Marcel Ewald und die Delegationsleiter der 16 Landesverbände zu sich ins Rathaus einzuladen, um ihnen viele interessante Informationen zur Sportstadt Stendal zu offerieren. Ohne Wohlwollen und Unterstützung durch die Stadtverwaltung hätten sicher diese Meisterschaften nicht in Stendal stattfinden können! Unser Dank geht auch an alle Sponsoren und Förderer, die den RSV Stendal 07 bei der Ausrichtung dieser bestens organisierten Titelkämpfe in Stendal unterstützten. Auch bei Norbert Hörr von der Firma Foeldeak möchten wir uns für die Bereitstellung der 3 Wettkampfmatten bedanken.

Vielen Dank auch für die mediale Unterstützung vor Ort durch das Fernsehteam vom MDR- Sachsen- Anhalt, der Volksstimme, Jörg Richter und Cay David Jordan.

Diese Deutschen Meisterschaften waren für das Ringen in der Region und in Sachsen- Anhalt eine echte Werbung- im Namen des Verbandes und aller Ringer*innen und Ringkampfbegeisterten sagen wir vielen Dank den RSV Stendal 07.

Wettkampfergebnisse

Hier ein paar Impressionen der Wettkampfstätte und einige Wettkampfbilder: