Johann Steinforth für WM-Teilnahme nominiert

Freistilspezialist Johann Steinforth von Roter Stern Sudenburg e.V. sichert sich die Teilnahme an der Weltmeisterschaft der Männer in Nur-Sultan (Kasachstan), die im September 2019 stattfindet.

Die Weltmeisterschaft ist zudem ein Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Der derzeitige Bundeswehrangehörige, der als Sportsoldat in Schifferstadt trainiert, befindet sich aktuell im Trainingslager in Sotchi, wo er sich zusammen mit der Russischen Nationalmannschaft vorbereitet, um den letzten Schliff für die Weltmeisterschaft zu holen.

Der amtierende Deutsche Vizemeister der Männer in der 74kg-Klasse, der mit 6 Jahren das Ringen bei Trainer Sven Friedrichs erlernte, stach schon früh als Talent hervor.

Bereits im Jugendbereich errang Johann nationale und internationale Erfolge. Auch durch seinen Vater, Ingo Steinforth, selbst erfolgreicher Ringer (DDR Meister), konnte der 22-jährige Rekrut stets mit Unterstützung rechnen.

Wir wünschen Johann für das anstehende Trainingslager und der Weltmeisterschaft, eine verletzungsfreie und optimale Vorbereitung.

Bericht: Mario Zander

Comments are closed