Katharina Gilewitsch vom ACG Artern gewinnt Bronze bei den Deutsche Meisterschaften der Frauen

Katharina Gilewitsch ging am Wochenende 22.-24. Juni 2018 bei den Deutschen Meisterschaften der Frauen im Freien Ringkampf im Hessischen Aschaffenburg an den Start. Bereits im März dieses Jahres konnte sie sich im Juniorinnen-Bereich eine Bronzemedaille erkämpfen.

Die 17-jährige Katharina, welche seit 2016 am Olympiastützpunkt Brandenburg in Frankfurt/Oder und bei dem in Artern durchaus bekannten Sportfreund Felix Thätner trainiert, errang an diesem Wochenende als Youngster auch bei den Frauen einen 3. Platz. Im Limit bis 62 kg waren 10 Teilnehmerinnen gemeldet. Katharina musste zweimal auf die Ringkampfmatte. Gekämpft wurde nach Internationalen Wettkampfsystem. Gegen Janny Sommermeyer vom SV Luftfahrt Berlin musste sie sich im Viertelfinale geschlagen geben.

Im nachfolgenden kleinen Finale, welches sie über die Hoffnungsrunde erreichte, konnte sie sich anschließend souverän mit einem Schultersieg gegen Sportfreundin Anne Voigt vom Eisenhüttenstädter RC durchsetzen und sicherte sich damit erneut die Bronzemedaille. Nach dem Wettkampf zeigte sich Katharina glücklich. Auch im fernen Artern und dem heimischen Bad Frankenhausen, wo natürlich an dem Wochenende mit Katharina mitgefiebert wurde, freute man sich über diese tolle Leistung.

Das gibt nun für die junge Sportlerin die kleine Hoffnung für die Europameisterschaften als Teilnehmern nominiert zu werden.

Bericht: Manja Braunsdorf

Comments are closed