23. Februar 2024

Ringer-Oberliga Sachsen-Anhalt startet in die neue Saison

Auch im Jahr 2023 werden wieder die Mannschaftskämpfe in der Oberliga Sachsen-Anhalt durchgeführt. Als neue Mannschaft begrüßen wir die 2. Vertretung des AC Germania Potsdam recht herzlich.

Auf Grund gesundheitlicher Probleme des Staffelleiters, Dieter Zinke, hat sich die Vorbereitung etwas verzögert. Die Präsidiumsmitglieder T.Schulz,  M.Günther und R.Wenzel haben das Heft in die Hand genommen und die Vorbereitung abgesichert. Herzlichen Dank, liebe Sportfreunde!

Auch in diesem Jahr wird wieder in 2 Staffeln gerungen:

 

Gruppe Nord
RV Hannover e.V.SC Roland Hamburg , KG Küstenkämpfer, AC Germania Potsdam II

Gruppe Süd
1. Luckenwalder Sportclub, KAV Mansfelder LandAC Germania ArternWKG Apolda/Sömmerda, MSV90 Magdeburg

Die Serie beginnt mit der Staffel Süd am 16.9.23. Es stehen sich der Meister 2022, AC Germania Artern und die KG Apolda/Sömmerda gegenüber. Im Nachbarschaftsduell sind spannende Kämpfe zu erwarten.

Oberligameister AC Germania Artern beim Gemeinschaftsfoto mit der KG Apolda/Sömmerda.

 

Der Meister 2021 und Viertplatzierte 2022, 1. Luckenwalder SC II, empfängt den Serienmeister der vergangenen Jahre, den MSV 90 Magdeburg (5./2022). Wie verkraftet der 1. LSC den Abschied einiger Leistungsträger und hat sich der MSV verstärkt? Es wird bestimmt ein sehr interessanter Kampf!

In der Nordstaffel empfängt der Vizemeister 2022, SC Roland Hamburg, am 30.9.23 den Drittplatzierten des vergangenen Jahres, den Ringerverein Hannover. Fällt hier schon eine Vorentscheidung über den Staffelsieg?

Der 2. Kampf in der Nordstaffel findet in Lübtheen statt. Hier treffen die KG Küstenkämpfer (der RV Lübtheen II hat sich umbenannt) gegen den Neuling AC Germania Potsdam II aufeinander. Da kann man gespannt sein, wie die Reserveteams der Bundes- und  Regionalliga Mitteldeutschland gegeneinander kämpfen!

Die kompletten Ansetzungen mit Wettkampfstätten und Beginn Zeiten findet ihr auf der Liga-Datenbank (Liga-DB).

Ich wünsche allen Mannschaften recht viel Erfolg und den Aktiven eine verletzungsfreie Vorbereitung.

Dieter Zinke (Staffelleiter)