27. November 2022

Ringer-Urgestein Dieter Sommermeyer verstorben

Die Ringergemeinschaft vom RKV Karsdorf trauert um ihr „Ringer-Urgestein“. Am 23.10.2022 ist Dieter Sommermeyer im Alter von 83 Jahren verstorben.

Dieter hatte bereits vorher für andere Vereine gerungen, als die Arbeit im Zementwerk Karsdorf ihn an die untere Unstrut verschlug. Neben Horst Pozibyll gilt Dieter Sommermeyer als eines der Gründungsmitglieder der Sektion Ringen in der ehemaligen BSG Einheit Nebra im Jahr 1958. Am 25.Januar 1959 bestritt er seinen ersten von insgesamt 177 Kämpfen im Trikot der BSG Einheit und galt in den Mannschaftskämpfen stets als Punktegarant.

1963 zog Dieter Sommermeyer nach Thale, wo zugleich eine neue Ära für ihn begann. Sportfreund Sommermeyer übernahm die am Boden liegende Ringerabteilung als Übungsleiter und führte sie zu neuer Blüte. Dieter war stets ein zuvorkommender, freundlicher und zielstrebiger Sportkamerad, so dass Erfolge nicht lange auf sich warten ließen. Sportler wie Rainer Kamm (langjähriger Trainer der Frauen-Nationalmannschaft), Thomas Losse, Rainer Olschack und Olaf Tölle erkämpften bei DDR Meisterschaften zahlreiche Medaillen. Die Vielseitigkeit von Dieter spiegelte sich u.a. auch in anderen, artverwandten Sportarten wieder. Während seines Grundwehrdienstes erkämpfte Dieter in der Sportart Judo bei den Armeemeisterschaften einen hervorragenden 2.Platz. Im Jahr 1980 wurde Dieter Sommermeyer für sein sportliches Engagement mit der Auszeichnung „Vorbildlicher Übungsleiter“ im Ringen und Judosport geehrt.

Im Januar 1981 begann für Dieter ein neues Sportkapitel, er wurde aktiver Laufsportler mit zahlreichen Erfolgen. Bis ins hohe Alter nahm er am Rennsteiglauf, dem Harzgebirgslauf Wernigerode, dem Harzlauf Thale oder anderen Läufen der Region teil. Und auch beim Blutspenden belegte er mit über 100 mal einen vorderen Platz.

Seinen letzten Ringkampf bestritt Dieter Sommermeyer im Juni 1998 anlässlich des 40-jährigen   Bestehens   der   Sektion   Ringen   in   Nebra.   Er   kämpfte   gegen   Otto Hammer (mehrfacher   Medaillengewinner   bei   DDR   Meisterschaften). Der damalige Mattenleiter, Manfred Pfeiffer, entschied auf „Unentschieden“, womit beide Kämpfer sehr zufrieden wirkten.

Für seinen unermüdlichen Einsatz im Sport wurde Dieter Sommermeyer mit der Ehrennadel des Landessportbundes Sachsen-Anhalt in Silber geehrt. Die Karsdorfer Ringerfamilie wird unseren Dieter nie vergessen und sein Andenken stets bewahren.