Mitteldeutsche Meisterschaft in Stendal

Am vergangenen Samstag fanden die offenen Mitteldeutschen Meisterschaften der Junioren und B-Jugend in beiden Stilarten in Stendal statt. Die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften stand an.

Die Eröffnung in der Sporthalle des Berufsschulzentrums in Stendal ließ großen Ringkampf erwarten – fast 200 Ringer aus Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Sachsen und ganz Sachsen-Anhalt sorgten für ein volles Haus. Sie wollten bei den offenen Mitteldeutschen Meisterschaften die besten unter sich ermitteln. Die Titelkämpfe wurden bei den Junioren, 17 bis 20 Jahre und der B-Jugend, 13 bis 14 Jahre ausgetragen. Die Teilnehmerzahlen im griechisch-römischen Stil lagen unter denen aus dem freien Stil.

In der B-Jugend FR zeigten einige Sportler besondere Leistungen. Im Limit bis 35 kg holte Tim Krasnickij (AC 1990 Taucha) den Titel. Er zeigte technisch gute Leistungen und holte insgesamt 40 Wertungspunkte. Die Brüder Islam und Imam Agaev vom SC Roland Hamburg gewannen Gold in den Gewichtsklassen 41 bzw. 44 Kilogramm. Mit neun Teilnehmern war die GK bis 48 Kilogramm am besten besetzt. Hier gewann Viskhan Batirgeldiev (TKW Nienburg) den ersten Platz.

In der B-Jugend GR wurden in drei Gewichtsklassen nordische Turniere mit sechs Teilnehmern ausgetragen. Hier gewannen  Michel Steglich (35 kg, RSV Hansa Frankfurt/Oder), Erik Negwer (38 kg, RV Eichenkranz Lugau) und Hugo Bischof (57 kg, RC Cottbus) die obersten Podestplätze. Mit schönen Würfen konnte sich Karl Thoms (SV Warnemünde) gegen die Konkurrenz im Limit bis 44 kg durchsetzen.

Bei den Junioren im freien Stil waren viele hart umkämpfte Matches zu sehen. Gegen jeweils sieben Kontrahenten konnte sich am Ende Abdul Amadi (57 kg, RSV Rotation Greiz), Fabio Moleiro (65 kg, TSG Halle Neustadt) und Joel Wrench (70 kg, RSV Rotation Greiz) durchsetzen. Bei den Junioren GR setzt sich im nordischen Turnier Amir Dastouri (63 kg, FC Erzgebirge Aue) gegen vier Kontrahenten durch.

>> Hier gehts zu allen Ergebnissen und Platzierungen (Liga-DB)

 

Die Kampfrichter haben die Begegnungen im Drei-Mann-Kampfgericht geleitet. Die Zusammenarbeit der Referees aus acht Landesorganisationen war wie immer konstruktiv und freundschaftlich.

Der Vorstand des RSV Stendal 07 möchte sich bei allen Sponsoren für die finanzielle Unterstützung, ohne die dieser Event nicht möglich gewesen wäre, bedanken. Ein weiteres großes Dankeschön gilt den vielen Mitgliedern und Helfer die beim Aufbau, bei der Durchführung der Meisterschaft und dem Abbau mitgeholfen haben.

Bericht: Christoph Krumrey

Comments are closed